www.musikzirkus-magazin.de

    www.musikzirkus-magazin.de

    Yargos – Magical KarmaWieder mit dabei sind Bassist Peter Pichl (Running Wild, Nektar), Gitarrist Andreas Kienitz (Human Fortress), Multiinstrumentalist Oswald „Osssy“ Pfeiffer (Osssy) am Schlagzeug, Piano und Hammond B3 Orgel sowie am Mikro Andrew „Mac“ McDermott (e…

    Review auf wizard.bg

    wizard.bg

    Following their much-noted debut album “To Be Or Not To Be” (AFM, 2005), which was lauded by the  international music press and sold an impressive number of copies, YARGOS are ready to release a  powerful successor, entitled MAGICAL KARMA.“A phat sound package featurin…

    Review on babyblaue-seiten.de

    babyblaue-seiten.de

    Yargos hatten nach langem Anlauf (die Wurzeln der Band liegen letztlich in den 70er Jahren) 2005 ihr Debütalbum (welches mir unbekannt ist) veröffentlicht. Da mag es vielleicht schon als Erfolg gelten, wenn das zweite Album - „Magical Karma“ - nur sieben Jahre brauchte, bis es…

    Review The-Pit.de

    The-Pit.de

    „Magical Karma“ ist ein Album, das sich sicher viele Prog-Metal-Fans nur schweren Herzens zu Gemüt führen werden können. Zwar ist das Album der zweite Release von Yargos, einer Band, die sich schon mit ihrer ersten Platte zu einem Geheimtipp im Progressive-Bereich entwick…